MW

MW

Hast du noch Fragen? Schreibe mir einfach eine Nachricht!

digital storytelling

Digital Storytelling für Business

Wenn wir über Digital Storytelling für Websites sprechen, stellen wir uns perfekt animierte und illustrierte Websites vor, die uns spannende Geschichten erzählen. Häufig haben solche Websites nichts mit einem kommerziellen Business zu tun.

Wie sieht es aber mit Storytelling für kommerzielle Websites aus? Wir haben ein reales Produkt oder eine Dienstleistung, die wir verkaufen wollen. Wir haben nicht vor, uns eine Geschichte aus den Fingern zu saugen.

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, was ich unter Digital Storytelling für Business verstehe und wie wir nichtsdestotrotz mit Storytelling deine Website zum Leben erwecken können.

Was ist Digital Storytelling?

Fälschlicherweise wird häufig unter Storytelling nur eine Fähigkeit, Geschichten zu erzählen verstanden. Bei Digital Storytelling für Business geht es vielmehr darum, dass wir den Mehrwert des Produkts auf der Website oder auf Social Media Kanälen so erläutern, dass Menschen es kaufen wollen.

Wenn wir über Digital Storytelling sprechen, findet die Geschichte an erster Stelle auf der Website statt.

Es ist gewissermaßen eine Bühne fürs Business Storytelling, das wie jede andere Geschichte ein Szenarium, Helden, eine Bühne, einen Konflikt und eine Konfliktlösung aufweist. 

Warum brauchst du Storytelling
Storytelling ist das, was dein Produkt und deine Zielgruppe verbindet

Wenn wir kein Storytelling auf der Website einsetzen, sieht unsere Website für die Webseitenbesucher wie ein schwarzer Bildschirm aus. Heutzutage gibt es so viele Websites, dass es nicht ausreichend genug ist, einfach eine Website zu haben und darauf zu hoffen, dass die Menschen es lesen werden. Das Gute ist, dass nur wenige Digital Storytelling bewusst einsetzen.

Digital Storytelling auf der Website hat einen gravierenden Unterscheid zum üblichen Storytelling in Büchern. Als Webnutzer lese ich nicht nur die Geschichte, sondern interagiere auch damit. Ich klicke auf einen Button und die Farbe des Buttons verändert sich. Ich scrolle auf der Website nach unten und langsam tauchen Objekte auf. Es passiert etwas, indem ich mit ihr interagiere. Dies bedeutet, dass ich aktiv an der Geschichte teilnehme. 

digital Storytelling: woraus besteht es?

Bei Digital Storytelling müssen wir für die Website zwei Szenarien ausarbeiten: eines, das unmittelbar eine Geschichte erzählt und eines für Webnutzer, die mit unserer Website direkt interagieren werden.

Digital Storytelling: Aufbau für deine Website

Der Aufbau des Digital Storytelling hängt stark mit der Entwicklung des Konzepts für die Website zusammen. Ich schlage vor, dass wir uns erstmal auf eine Geschichte festlegen, anschließend gehe ich kurz auf Brand ein und dann, wie wir es auf der Website umsetzen können.

Was wollen wir erzählen?

Bei der Ausarbeitung eines Konzepts für eine Website stütze ich mich auf die Archetypen-Theorie. Wenn wir verstehen, zu welchen Archetypen unsere Zielgruppe und unser Business selbst gehört, können wir leicht Storytelling und anschließend das passende Webdesign entwickeln.

Stellen wir uns mal vor, dass wir Milch verkaufen wollen und dafür Digital Storytelling auf der Website einbauen wollen. Deine Positionierung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Diese wird idealerweise im Header-Bereich deiner Website platziert. 

Milch ist nicht gleich Milch.

Wie kann deine Positionierung (Antwort auf die Frage was dein Business von anderen unterscheidet) für verschiedene Archetypen in Bezug auf Milch aussehen?

Jedes Produkt löst ein bestimmtes Problem oder macht das Leben der Kunden besser. Um eine Positionierung zu finden, müssen wir die Motive und Ängste unserer Zielgruppe kennen. Von dort kommen wir zur Positionierung, die relevant für unsere Geschichte ist.

12 Archetypen - 12 Geschichten

Archetypen Innocent Explorer Sage Branding und Storytelling

Innocent - der Unschuldige

Ich möchte sorgenfreier leben. Aus diesem Grund neige ich dazu, richtig zu handeln. Mich stört: Angst, bestraft zu werden für eine falsche Tat.

Positionierung: Einfach Milch und nichts überflüssiges. So wie in der Kindheit. Von Experten zertifiziert.

Explorer - der Entdecker

Ich möchte frei entscheiden und aus diesem Grund probiere ich gerne etwas Neues aus. Ich fürchte, dass ich nicht genug Energie dafür habe.  

Positionierung:  Natürliche Milch aus den Bergen für einen neuen Sprung. 

Sage - der Weise

Ich wünsche mir, zur Expertin in meinem Forschungsgebiet zu werden. Dafür muss ich viel lernen, um mich mit den Einzelheiten auszukennen. Ich kann die Pseudoexperten nur schwer aushalten. 

Positionierung: Neue Milch von den Experten, um sich besser konzentrieren zu können.

Archetypen Hero Outlaw Magician Storytelling

Hero - der Held

Ich möchte die Wahrnehmung der Gesellschaft zu Online-Education ändern. Aus diesem Grund unterrichte ich an mehreren Schulen gleichzeitig. Mich stört, dass ich zu wenig Zeit habe. 

Positionierung: Milch mit Früchtestückchen für eine kürzere Pause 

Outlaw - der Rebell

Ich rebelliere dagegen, dass in der Gesellschaft ungesunde Körperstandards vermittelt werden. Dies geht mir auf die Nerven. Dies möchte ich ändern und aus diesem Grund ziehe ich mich so an, dass ich die anderen damit herausfordere.

Positionierung: Andere Milch, die schmeckt, weil an Kalorien nicht gespart wird.

Magician - der Zauber

Ich arbeite an neuen wertvollen Services und probiere viele verschiedene Methoden aus. Mich nervt, dass ich auf meinem Weg auf sinnlose Theorien stoße, die mich nicht weiterbringen. 

Positionierung: Innovative Mich, die das tut, was sie tun muss. 

Archetypen Caregiver Creator Ruler Storytelling

Everyman - der Jedermann

Ich möchte einen wahren Freund für die Anderen sein und finde Zeit, um die Beiträge meiner Freunden bei Insta zu kommentieren und zu liken. Mich stört, dass während der Arbeitszeit viele keine Lust haben, zu kommunizieren. 

Positionierung: Milchbar für gesunde Kommunikation.  

Lover - der Liebende

Ich esse das, was mein Körper mag. Aus diesem Grund kümmere ich mich um eine ausgewogene Ernährung. Mich stört, dass manche Hersteller irrelevante Einstellungen in Bezug darauf zeigen. 

Positionierung: Farme-Milch, die mit Liebe gemacht ist. Wertvoll für Geist und Körper.

Jester - der Narr

Ich wünsche mir, dass die die Kinder länger und entspannter am Tisch mit Erwachsenen sitzen. Dies bewegt mich dazu, dass ich die Kinder währenddessen unterhalte. Ich habe aber nicht immer genug Ideen dafür. 

Positionierung: Neues Spiel bei jeder Verpackung der Milch. Baue eine Maske aus der leeren Verpackung von Milch. 

Archetypen Everyman Lover Jester Storytelling

Caregiver - der Betreuer

Ich als Mama kümmere mich um die Gesundheit meiner Familie und kaufe nur das, was geprüft ist. Mich beängstigen die Neuheiten, die mögliche Allergien hervorrufen können. 

Positionierung: Milch nach gesetzliche Vorgaben. 

Creator - der Schöpfer

Ich liebe es, in der Küche zu experimentieren und suche immer nach neuen Rezepten. Leider gibt es auf dem Markt nur wenige Lebensmittel, die dafür geeignet sind. 

Positionierung: Milch für neue Experimente beim Backen.

Ruler - der Herrscher

Ich möchte immer frische Milch im Kühlschrank haben und gehe eimal in der Woche in den Supermarkt. Mich nervt, dass Milch schneller abläuft als auf der Verpackung steht.

Positionierung: Mich mit Indikator, der zeigt wie frisch die Milch ist. 

Wir wollen ja nur die Milch verkaufen.

Wenn wir aber diese 12 Archetypen betrachten, wird klar, wie unterschiedlich die Geschichten ausfallen können. An dieser Stelle muss ich noch anmerken, dass in den meisten Fällen ein Archetyp nicht ausreichend genug ist. Die Positionierung der meisten Unternehmen ist eine Kombination aus zwei oder in wenigen Fällen auch drei Archetypen. 

Welche stilistische Mitteln und Designelemente nutzen wir?

Auf der Grundlage von ausgewählten Archetypen arbeiten wir das Branding für dein Produkt aus. Du kannst statt Archetypen auch andere Theorien nutzen. Wichtig ist nur, welchen Mehrwert dein Produkt hat und wer es kaufen soll. Archetypen helfen uns, das Ganze leichter zu visualisieren. In meinem Blog kannst du die Informationen zu Archetypen Creator und Caregiver finden. 

Dein Branding soll deine Positionierung widerspiegeln. Stilistische Elemente wie Farbpalette, Schriftarten, Grafiken oder Bildsprache sind die Teile der Geschichte. Einzelne Elemente wie Bilder oder einzelne Icons sind die Wörter, die diese Geschichte erzählen. Alle Elemente, die auf deiner Website zu finden sind, erzählen etwas über uns. Es ist besser, wenn wir sie steuern als sie dem Zufall  zu überlassen.

Für eine einfache Darstellung stellen wir uns vor, dass wir Milch verkaufen und dabei den Explorer als Hauptarchetypen haben.

Explorer befinden sich in der ständigen Suche und deswegen wecken eher ungewöhnlichen Lösungen die Aufmerksamkeit der Explorer. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass unsere Milch sich von anderen unterscheidet. Wenn unsere Konkurrenten als Hauptfarbe grün wählen, nehmen wir einfach blau. 

Deine Website muss sich von anderen in deiner Branche unterscheiden. Sie sollte minimalistisch sein. Viel freier Raum kann dir helfen, den Freiheitsspirit wiederzugeben. 

Die Personen auf den Fotos sollen das Gefühl der Freiheit widerspiegeln. Beispielsweise könnten dies junge, emotionale Menschen mit im Wind wehenden Haaren symbolisieren. Fotos hingegen, auf der Personen im Büro ein Glas Milch trinken, werden unsere Zielgruppe nicht ansprechen. Zum Explorer werden zum Beispiel handschriftliche Schriften, organische Formen oder alles, was mit einer Reise in unseren Köpfen verbunden wird. 

Ich möchte im Rahmen dieses Artikels nicht so stark auf Branding eingehen. Das Wichtigste ist, dass dein Branding deine Geschichte erzählt. Ohne Branding ist es beinahe unmöglich für dein Business ein Digital Storytelling auf die Beine zu stellen. 

Geschichten wecken Aufmerksamkeit und inspirieren dazu, mit etwas anzufangen, was man lange vor sich hergeschoben hat. Mit Hilfe von visueller Sprache wenden wir uns ans Gedächtnis der Webnutzer und wecken ihre emotionalen Assoziationen. 

Storytelling ist eine Geschichte über Nutzer und für Nutzer.  Wenn Design keine Emotionen weckt und nicht berührt, bleibt es auch nicht im Kopf.

Author picture

Ich bin Maria Wiedner und ich erstelle Websites für selbstständige Frauen und kleine Unternehmen. Erstelle mit mir zusammen deine Website!

Hallo, ich bin Maria!

Mein Ziel ist es, die Websites zu erstellen, die deine Kunden aufhören lassen zu scrollen und stattdessen beginnen mit dir zu interagieren und sich am Ende für dich entscheiden.